Halbzeit bei Winnetou II

Juli 26, 2018||

Die ersten 17 Vorstellungen sind nun über unsere Freilichtbühne, die zu den schönsten und grössten Europas zählt, gegangen. Damit ist in Engelberg genau Halbzeit. Die Rückmeldungen aus dem Publikum und den Medien waren bisher sehr positiv, was das gesamte Darsteller-Ensemble und Organisationskomitee riesig freut. Story, Actiongehalt und Infrastruktur konnten auf ein neues Level gehoben werden. Denn eines ist uns besonders wichtig: Sie zu berühren und zu begeistern und während den Stunden auf der Tribüne und dem Gelände vollends in die faszinierende Welt des Wilden Westens zu entführen.
Nach Ende der Aufführung suchen wir immer gerne den Kontakt zum Publikum und erfüllen Ihre Autogrammwünsche – ganz egal wer sich nach dem Finale der packenden Story als Ihr Liebling herauskristallisert hat oder die tiefsten Eindrücke hinterlassen hat: Denn tolle Schauspieler haben wir dieses Jahr sehr viele auf unserer Freilichtspielbühne. Tom Volkers als edler Apache Winnetou; der diabolische Ponca-Häuptling Parranoh, grandios und furchteinflössend glaubhaft verkörpert von Christoph Wettstein; Peter Pfändler als ränkeschmiedender Händler Rollins; Häuptlingstochter Ribanna (Giusy Bringold), die gleich mehrere Männer-Herzen erobert oder Sam Hawkens in der ungemein liebenswürdigen Version von David Zurbuchen. (Die Aufzählung könnte nach lange weiter geführt werden.) Einzig unsere Pferde, für viele die heimlichen Stars der Aufführung, schreiben leider keine Autogramme. Sie stärken sich an ihren Futtertöpfen im Stall, in den Sie auf dem Rückweg von der Aufführung zum Shuttle Bus ebenfalls einen Blick werfen können. Denn, bis zur Dernière am 12. August gilt: Nach der Aufführung ist vor der Aufführung…

Zurück
Share this Post: