Über uns

Tom Volkers (Produktion & Hauptdarsteller) stand schon vor 15 Jahren als Jung-Winnetou mit Pierre Brice und dessen Filmpartner und Langzeit-Winnetou von Bad Segeberg, Gojko Mitic beim Karl May / Winnetou-Treffen in Radebeul auf der Bühne. Aus dem Schatten der beiden Alt-Winnetous getreten, wurde er von vielen als Nachfolger angesehen. Er brillierte jedoch nicht nur als edler Apachenhäuptling und spielte diese Rolle auf vier Bühnen, sondern auch in klassischen Komödien. So als falsche Tante in der Mutter aller Verwechslungskomö­dien «Charleys Tante», in «Die Feuerzangenbowle» oder «Der Hexenschuss». Tom Volkers produzierte u.a. die beiden Aufführungen auf der Karl-May-Bühne am Geburtsort Karl Mays. Jetzt steht das neue Vorhaben in Engelberg vor der Tür und damit seine Paraderolle des «Winnetou» auf dem Spielplan. Tom Volkers ist zudem Mitgründer und Geschäftsführer der Western OpenAir & Theater GmbH mit Sitz in Immensee, SZ. Gemeinsam mit einem starken Ensemble, bestehend aus lokalen Spezialisten und bekannten Grössen aus Regie und Schauspiel, soll der Karl-May-Spirit nun auch im Herzen der Schweiz nicht nur für Fans und Touristen mehr Raum erhalten. Neben dem Schauspiel ist Tom Volkers ein erfahrener Management-Trainer und natürlich von klein auf mit Leib und Seele ein Winnetou-Kenner.

Florian Niffeler (Marketingleitung & Sponsoring), Mitgründer und Geschäftsführer der Western OpenAir & Theater GmbH. Florian Niffeler darf auf über 20 Jahre Erfahrung in Verkauf und Marketing zurückblicken. Seit 2004 ist er Geschäftsführer und Inhaber der Marketingberatung STAPES GmbH. Er berät KMU im Bereich Marketing und Management. Die starke regionale Vernetzung und die langjährigen Kontakte zu namhaften Unternehmen und Organisationen geben dem Karl May Vorhaben zusätzlich Vortrieb. Seine Hauptaufgaben innerhalb des Projekts sind neben der Geschäftsführung, die Marketingleitung und das Sponsoring.

www.stapes.ch

Giso Weissbach (Regie & Schauspieler) ist ein Urgestein der deutschsprachigen Film-, TV- und Theaterlandschaft. Sein Handwerk erlernte er von der Pike auf durch die Ausbildung an der staatlichen Schauspielschule Berlin. Verschiedenste Bühnenengagements folgten, u.a. in Weimar, zahlreiche Rollen in Kino und Fernsehfilmen (z.B. «Das Wunder der Liebe» mit Ruth Maria Kubitschek), Hauptrollen in mehreren Polizeirufen und in Fernsehserien. Er hatte grosse Auftritte als Sänger und in Musicals. So spielte Giso Weissbach u.a. den Operndirektor im «Phantom der Oper» auf Europatournee 1996-1998; mehrere Gastspiele führten ihn damit auch in die Schweiz, wo ihn das Publikum begeistert feierte. Als «Grand Charmeur» beschrieb «Das Magazin» den Schauspieler und Sänger. In Rollen, die genau diese Ausstrahlung verlangen, erlebte und liebte ihn auch sein Publikum. Die Liebe zum Schauspiel wurde dem im Erzgebirge geborenen Kind offensichtlich schon in die Wiege gelegt. Nachzulesen in seinem Buch «Weil ich ein Sonntagskind bin». Er spielte eine Hauptrolle im letzten grossen Western deutschsprachiger Produktion «Der Scout», gedreht in den 1980er Jahren mit einer Herde von fast 1000 Pferden! Und weil er ein Sonntagskind ist, gelang es ihm, trotz manchen Widerstands und manch ernüchternder Erfahrung, seinen Traumberuf zu ergreifen. Keine Epoche seines Lebens, über die er nicht eine kuriose Geschichte zu erzählen hat.

www.gisoweissbach.de

David Matthäus Zurbuchen (Produktionsassistent) Nach dem Besuch der Schauspielakademie in Zürich und der Scuola Teatro Dimitri in der italienischen Schweiz lernte David Matthäus Zurbuchen bei Altmeister Alessandro Marchetti die Commedia dell’Arte kennen. Seine Arbeit als Schauspieler, Regisseur und Dozent führte ihn in den letzten 30 Jahren in unzählige Länder auf drei Kontinenten. Er unterrichtet Meisterklassen an Universitäten und Theaterschulen, inszeniert Komödien, Musicals, Intermezzi und Opern in Bern, Zürich, Berlin usw. Regelmässig arbeitet Zurbuchen mit dem Opernensemble «I Confidenti» aus Potsdam und dem «Zentrum für historische Theaterpraxis» in Berlin zusammen. 2013 und 2014 war er Gastdozent an der Universität der Künste in Berlin, wo er in Kooperation mit dem Opernensemble «IConfidenti» die Oper «Il Teatro alla Moda» inszenierte. Seit 2011 ist David Matthäus Zubruchen festes Ensemble-Mitglied der Markus Zohner Arts Company in Lugano. Über Jahrzehnte organisierte der charismatische Kulturschaffende Festivals, realisierte Theaterproduktionen und leitete ein Theater.

www.arteatro.ch