Winnetou liest Winnetou

April 13, 2017|Vorfreude|0 Kommentare

Gestern las unser Winnetou, Tom Volkers, aus Winnetou 1. In der Kafikaufbar in Engelberg fanden wir uns am Nachmittag zusammen, um zu hören, was Karl May in der Schweiz machte und welche Abenteuer und Herausforderungen Winnetou zu bewältigen hatte. Dass nicht nur die Figur aus den Büchern viel Spannendes erlebt, wusste Tom Volkers zu berichten. Er erzählte ein paar Szenen aus seiner Erfahrung als Winnetou-Darsteller. Zum Beispiel als er nach einem Unfall einen Verdacht auf einen Schädelbruch hatte und 48 Stunden später im Fernsehen zu sehen war.

Die Lesung widmete sich drei Schlüsselszenen aus Winnetou 1. Dabei handelte es sich um zentrale Fragen, die auch heute noch aktuell sind: Sagt man zum Beispiel die Wahrheit oder will man möglichst vermeiden, blöd da zu stehen? Übernimmt man Verantwortung für sein Handeln oder wählt man den einfachsten Weg? Zudem erzählte David Matthäus Zurbuchen (Dick Stones), was Karl May in die Schweiz brachte.

Aber nicht nur in der Kafikaufbar war der wilde Westen ein Thema. Auch draussen sorgte Res Schöpfer mit seinem Planwagen für etwas Western-Feeling in Engelberg.

Ebenfalls zu Besuch war Elmar Elbs, Leiter der Karl-May-Freunde Schweiz. Sein Engagement für die Werke Karl Mays in der Schweiz ist einzigartig und wir sind froh, dass er fast schon ein Teil unseres Teams darstellt.

Den Bericht zur Lesung in Engelberg von der Obwaldner-Zeitung, ist hier zu finden.

Einblick zur zweiten Lesung in Rothrist nahe am Hauptsitz unserer Co-Sponsoren Rivella und der Bäckerei Wälchli gewährt dieser Clip…

Share this Post:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*